proTask erhält salvus - das Gesundheits-Gütesiegel des Landes Vorarlberg


Alle zwei Jahre werden Vorarlberger Unternehmen, die sich in besonderen Maßen für die Gesundheitsförderung stark machen, mit dem Gesundheitsgütesiegel salvus ausgezeichnet.

Bei der salvus-Gala am Mittwoch, 27. März, in Götzis gratulierten Gesundheitslandesrat Christian Bernhard, VGKK-Vize Obmann Dr. Christoph Jenny, Arbeiterkammer-Präsident Hubert Hämmerle und Hans-Peter Metzler, Präsident der Vorarlberger Wirtschaftskammer, 49 Unternehmen zur Zertifizierung.

 

 Ursprünglich als Anerkennung für unternehmerische Bemühungen um „gesunde Arbeitsplätze“ gedacht, ist salvus mittlerweile zu einer starken und anerkannten Marke geworden. Als solche steht das Zertifikat für Unternehmen, die sich in besonderer und nachahmungswerter Weise um die entsprechende Ausgestaltung des Arbeitsumfeldes bemühen. salvus ist jedoch mehr als nur ein Gesundheits-Gütesiegel. Das Zertifikat in Gold oder Silber ist auch der beste Beweis dafür, dass trotz aller technischen Fortschritte in den Firmen immer noch der Mensch das Maß aller Dinge ist und es wohl bleiben wird.

 salvus – ein gutes Argument für Fachkräfte

Die Partner der Initiative, ­– das Amt der Vorarlberger Landesregierung, die Wirtschaftskammer Vorarlberg, die Arbeiterkammer Vorarlberg sowie die Vorarlberger Gebietskrankenkasse – zeigten sich hoch erfreut über den Zuspruch aus den Reihen der Unternehmen. Besonders erfreulich ist, dass sich neben internationalen Industriebetrieben auch immer mehr mittlere und kleine Firmen zertifizieren lassen. Das – so die Vertreter der Initiatoren – sei ein Zeichen, dass gesunde Arbeitsplätze auch im Hinblick auf die Anwerbung von qualifizierten Fachkräften -  immer wichtiger werde.

 41 x Gold und 8 x Silber

Im Abstand von zwei Jahren treffen sich die Gesundheitsspezialisten unter den Vorarlberger Unternehmen in einem feierlichen Rahmen, um ihre Auszeichnungen entgegenzunehmen. Der Abend dient aber auch dem Netzwerken und dem Austausch zwischen Personalverantwortlichen. 41 salvus in Gold und 8 Auszeichnungen in Silber konnten von Gesundheitslandesrat Dr. Christian Bernhard, WKO Präsident Hans-Peter Metzler, AK-Präsident Hubert Hämmerle und GKK-Vize-Obmann Dr. Christoph Jenny übergeben werden. Zudem wurden an 8 Betriebe das Gütesiegel „BGF des Österreichischen Netzwerks“ überreicht.

 

Hohe Qualität der Einreichungen

Der Fachbeirat, bestehend aus Univ.Prof.Prim Dr. Reinhard Haller, dem stellvertr. WKO – Direktor, Dr. Christoph Jenny, der Küchenmeisterin Karin Kaufmann und Marketingfachmann Martin Hefel zeigte sich beeindruckt über die hohe Qualität der eingereichten Projekte. Für 40 Unternehmen hieß es denn auch: „salvus Gold“. Mit Gold werden Maßnahmen ausgezeichnet deren Ziel es ist die „strukturelle Verankerung“ im Betrieb festzumachen und die zudem ein breites Angebot an Gesundheitsmaßnahmen aufweisen.

 

 

 

Salvus ist eine Initiative von:

Land Vorarlberg

VGKK

Wirtschaftskammer Vorarlberg

Arbeiterkammer Vorarlberg